Sommerlager 2018 - Der Blog

Bald ist es so weit! In weniger als einer Woche heisst es ab ins SOLA 2018. In unserem Blog berichten wir täglich von unseren Erlebnissen und Abendteuer aus dem Alten China. Werft eine Blick in unseren Alltag und schnuppern etwas Lagerluft!

Hier könnt ihr auch gleich einen Blick in unseren letztjährigen SOLA Blog werfen.

Samstag 14.07.2018

Heute ging es nach langer Vorfreude endlich los ins Sommerlager 2018! Wir haben uns in verschiedenen Gruppen auf den Weg gemacht und sind voller Freude und Energie in die Zweitägige Anreise gestartet, Auch unserem Lagerplatz ist etwas Leben eingehaucht worden und die ersten Lagerbauten stehen bereit.

Sonntag 15.07.2018

Nach diesen tollen Anreisen sind wir alle glücklich auf dem Lagerplatz angekommen und haben uns gemeinsam fertig eingerichtet. Die Zelte stehen und sind bezogen! Am Abend hat uns der Kaiser begrüsst und sich an unserem Sing-Song erfreut.

Montag 16.07.2018

Achtung, die bösen Soldaten sind im Anmarsch! Zum Glück hat uns eine mysteriöse alte Frau geraten, Flaggen aus speziellen Stoffen herzustellen und einen Drachen darauf zu malen. Die Soldaten rebellieren gegen den Kaiser und fürchten sich lediglich vor Drachen. Am Nachmittag haben wir uns mit der Kartenkunde befasst und den Abend mit einem feinem Znacht ausklingen lassen.

Dienstag 17.07.2018

Heute sind wir an unsere Grenzen gekommen! Wir haben Sorge, dass die Soldaten kommen trotz dem Schutz unserer Drachenbildern. Doch unser leicht verwirrter Kaiser will auf alte Mittel zurück greifen, und schickt uns auf den Weg, Schriftzeichen zu suchen, die uns hoffentlich weiterhelfen können. Am Nachmittag konnten wir uns zurück ziehen und gemeinsam individuelle Gruppenstunden geniessen. Coole T-shirts, farbige Gruppentafeln sowie Tänze sind das Ergebnis.

Mittwoch 18.07.2018

Wir konnten die Schriftzeichen zusammennähen und den Spruch dazu aufsagen. Aber wir haben den Zauberspruch falsch aufgesagt und mussten darum unsere Umgebung besser kennen lernen. Dabei haben wir vieles über den Wald und seine Bewohner erfahren. Auch am Nachmittag wurden neue Erfahrungen gesammelt. Die Jungwächtler waren mit den Blauringleiterinnen und die Blauringmädels mit den Jungwachtleiter.